Heidrun Müller

Unternehmerin und ehem. Protokollchefin des Freistaates Sachsen
HM_PortraitVita

Heidrun Müller wurde in Dresden geboren. Nach ihrem Studium an der Palucca Schule Dresden arbeitete sie als Bühnentänzerin an den Staatsopern Berlin und Dresden und volontierte als Regieassistentin an der Staatsoper Dresden. Eine Verurteilung wegen „Nichtanzeige staatsfeindlichen Menschenhandels“ durch das DDR-Regime beendete ihre Tanz-Karriere. Als Fachmethodikerin für Volkskunst und dann als Leiterin des Bereiches Veranstaltungswesen im Zentralen Studentenclub der Technischen Universität Dresden wechselte sie in die Veranstaltungsbranche. Im Jahr 1988 gründete sie gemeinsam mit Friedrich-Wilhelm Junge das Theater „Dresdner Brettl“. Nach einer Zeit als freischaffender Regisseurin des ZDF wurde sie zur stellvertretenden Regierungssprecherin des Freistaates Sachsen berufen. Im Jahr 2000 wurde sie Protokollchefin des Freistaates Sachsen. Als Leiterin des Geschäftsbereiches des Präsidenten der Sächsischen Akademie der Künste beendete sie ihre Laufbahn im öffentlichen Dienst. Anstelle einer Pensionierung entschied sie sich für die Selbstständigkeit. Im August 2010 gründete sie gemeinsam mit ihrer Tochter die Agentur Müller & Bünker und gibt seitdem ihr einzigartiges Wissen um repräsentative Veranstaltungen und gekonnte Kommunikation in hochkarätigen Gästekreisen in Form von Veranstaltungskonzeption und Schulungen weiter.

Gesellschaftliches Engagement

Heidrun Müller erfand und gründete 1995 den Ost-West-Club e.V., ist Gründungsmitglied des Neuen Sächsischen Kunstvereins, war Vorsitzende des Vereins der Freunde und Förderer der Palucca Schule e.V., ist Stiftungsratsmitglied der Bürgerstiftung Dresden, Mitglied des Arbeitskreises des Internationalen Forums für Kultur und Wirtschaft e.V., u.v.a.

Karoline Bünker

KB_PortraitVita

Karoline Bünker wurde 1982 in Dresden geboren und machte ihren Abschluss als Diplomsoziologin an der TU Dresden mit den Schwerpunkten Berufliches Netzwerken und Sozialkapital. Während des Studiums arbeitete sie als Galerieassistentin und freischaffende Gestalterin, als Projektleiterin für die Fortbildung von Ehrenamtlichen bei der Bürgerstiftung Dresden, absolvierte Praktika in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Sächsischen Staatskanzlei und des Mitteldeutschen Rundfunks und verbrachte ein Semester in London. Im Anschluss an das Studium gründete sie gemeinsam mit Heidrun Müller die Agentur Müller & Bünker. Seit 2010 führt Karoline Bünker die Geschäfte der Agentur, konzeptioniert und organisiert Veranstaltungen und schult in Politischer Etikette und dem Umgang mit protokollarischen Regeln. Besonderen Wert legt sie nebenbei auf ehrenamtliches Engagement.

Gesellschaftliches Engagement

Vorstandsmitglied der Wirtschaftsjunioren Sachsen / Ressort Politik
Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren Dresden e.V.
Generis e.V. – Netzwerk Dresdner Soziologinnen und Soziologen e.V.
u.a.